DFA-Fussballschule Neuenrade 2017

Am letzten Ferienwochenende, vom 24.08. – 27.08.2017 findet  dank zahlreicher Sponsoren die DFA Fußballschule zum Preis von 99 € pro Kind, Geschwisterkind 93 €, statt.

Ein echtes Highlight, dass der Förderverein für die TuS Neuenrade Fussballjugend mit der Stadt Neuenrade zum 15. Mal veranstaltet. Es sind schon ca. 50 Anmeldungen eingegangen, aber wir sind sicher, es werden noch mehr. Anmeldungen über www.fussballschuleneuenrade.de

 

Jörg Amthor von der DFA und sein Trainerteam haben die Aufgabe, die jungen Teilnehmer in ihrer fußballerischen und allgemeinen Entwicklung zu fördern. Sie trainieren in kleinen Spielgruppen, sodass es an den einzelnen Stationen kaum Wartezeiten gibt, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz .

Zum Programm der Fussballschule gehört an allen 4 Tagen ein gemeinsames Mittagessen.

Die Gaststätte „Zur Borke“ liefert wie jedes Jahr ein warmes und schmackhaftes Essen.

Am Donnerstag wird nach dem Training für alle gegrillt. Der Bürgermeister Toni Wiesemann spendiert auch dieses Jahr Würstchen und Brötchen. Einige Eltern beteiligen sich sicher noch mit  Salaten und Rohkostplatten.

Beim Familientag am Samstag werden Eltern, Großeltern,  Geschwister und Freunde aktiv in das Geschehen mit eingebunden. Auch die große Hüpfburg darf nicht fehlen, aber in diesem Jahr zum 15. Jubiläum überlegen sich die Organisatoren noch andere Aktivitäten.

Zahlreiche Zuschauer werden am Sonntag zum Abschluss erwartet, um zu sehen was die jungen Sportlerinnen und Sportler in den Tagen zuvor erlernt haben.

Einheitlich gekleidet in ihren neuen Trikots laufen die kleinen Stars in das Stadion ein.

Schießen, Koordination und Pässe  können die Nachwuchsfußballer dann präsentieren. Am Ende bekommen sie noch zusätzlich zum Trikot und Trinkflasche einen Ball und ihre Urkunden.

Die Eltern, Oma und Opa, Geschwister und Freunde sind an allen Tagen herzlich eingeladen auch während der Trainingszeit im Waldstadion zu bleiben. Der Förderverein bietet Gegrilltes, Waffeln und Getränke an.

Für weitere Fragen steht Ihnen Angelika Freidhoff, Tel.: 0152 5690 6858 oder angelika.freidhoff@hotmail.de zur Verfügung.